Doch Joe setzt sein Leben für seinen kleinen Bruder aufs Spiel, damit dieser ein besseres Leben als er vor sich hat, und Father Flanagan kann den verletzten Whitey in einer Kirche abholen und zurück in die Jungenstadt bringen. Viele Filmkollegen – darunter George M. Cohan, Laurence Olivier, James Cagney, Humphrey Bogart, Lee Strasberg, David Lean, Robert Wagner, Stanley Kramer und Katharine Hepburn – hielten Spencer Tracy für den besten Filmschauspieler überhaupt. [19], 1940 erhielt Spencer Tracy – als einer der letzten MGM-Stars – einen angepassten Vertrag, der ihn nur noch zur Mitwirkung an zwei Filmen jährlich verpflichtete. Mai 1967.

Karl Schmude is a founding fellow of Campion College in Sydney and formerly university librarian of the University of New England. Nach einem kurzen Engagement am Faurot Opera House in Lima, Ohio, in dem er zum letzten Mal gemeinsam mit seiner Frau auf der Bühne stand, spielte Tracy vom September 1927 am Broadway die Hauptrolle in Baby Cyclone, einem Stück, das Cohan ihm auf den Leib geschrieben hatte. Viele Filme, in denen Tracy interessante zeitlose Charaktere verkörperte – wie zum Beispiel The Power and the Glory – kamen nicht ins Fernsehen und blieben dem jüngeren Publikum daher unbekannt. Edward Joseph Flanagan (1886–1948) war ein katholischer Geistlicher.

As a boy Tracy nursed the ambition of becoming a priest, and there is evidence, presented in his most recent biography (in 2011) by James Curtis, that he felt deeply he should have been a priest, not an actor, and that he had spurned his true vocation. Kanin, S. 6, 247–248; Swindell, S. 83; Davidson, S. 151, 168; Anderson, S. 450. Der Film erhielt anschließend drei Oscar-Nominierungen, und im Frühjahr 1955 bei den Filmfestspielen in Cannes wurde Tracy für seine Darstellung als bester Schauspieler ausgezeichnet. In seinen letzten Lebensjahren wurde Tracy häufig als the pope („der Papst“) bezeichnet. Der Film, der am 8. Tracy spielte darin die Rolle eines jungen Mannes, der nach einer Kindesentführung unschuldig verhaftet wird und nur knapp einem Mob entgeht, der ihn zu lynchen versucht.

Eine Fortsetzung, die 1941 folgte, erlangte jedoch nur noch einen Bruchteil der Beachtung des ersten Films. [14], 1936 folgten drei der besten Filme, in denen Spencer Tracy in den 1930er Jahren überhaupt zu sehen war: Fury – Blinde Wut, San Francisco und Lustige Sünder. Kollegen, mit denen er zusammenarbeitete, waren stets gefesselt von seiner Fähigkeit, vor der Kamera aus der Intuition zu schöpfen, seinen Mitspielern aufmerksam zuzuhören – etwas, das Schauspieler häufig nicht gut können – und authentisch auf sie zu reagieren.

Die Jungenstadt führt er mit liebevoller, eiserner Hand und führt die Jungen zur Selbstverwaltung und Selbstverantwortung.

[11], Bis 1935 wirkte Tracy in 19 Filmen und einer großen Bandbreite von Rollen mit, die ihn zwar mit Stars wie Jean Harlow, Joan Bennett und Loretta Young zusammenführten, deren Qualität ihn jedoch zunehmend enttäuschte. Da er, insbesondere in seinen späteren Filmen, immer wieder anständige, empfindsame und weise Charaktere darstellte, deren Hauptanliegen das Verteidigen von Gerechtigkeit und Menschlichkeit war, verkörperte er für viele Kinobesucher das „humanitäre Gewissen der Leinwand“.[1]. Following this performance, he approached with trepidation the role of Father Flanagan.

Einige, wie Clark Gable, Humphrey Bogart oder Gary Cooper, bezahlten ihren Erfolg damit, dass sie vor der Kamera immer wieder sich selber spielen mussten. [59] 1988 gründete Spencer Tracys Tochter Susie gemeinsam mit der Campus Events Commission der University of California in Los Angeles (UCLA) den Spencer Tracy Award, einen Preis, der seitdem alljährlich für schauspielerische Leistungen im Film verliehen wird.[60]. In der Geschichte der Oscar-Verleihung war Tracy der erste Schauspieler, der in zwei aufeinanderfolgenden Jahren mit dem Preis als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet wurde. In diese Traumwelt für elternlose Jungen kommt der junge Whitey Marsh. [31], Im Juni 1955 sollte Tracy in dem MGM-Western Mein Wille ist Gesetz mitwirken, blieb den Dreharbeiten jedoch wiederholt fern und wurde darum bereits nach wenigen Wochen durch James Cagney ersetzt.

https://filmstarfacts.com/2015/08/06/spencer-tracy-a-genius-with-issues Anfang 1941 entstand unter demselben Regisseur und wieder mit Spencer Tracy und Mickey Rooney in den Hauptrollen eine Fortsetzung, Men of Boys Town (deutscher Titel: Das sind Kerle), die jedoch nur einen schwachen Abglanz des ersten Films lieferte und weder bei den Kritikern noch beim Publikum den erwünschten Erfolg verzeichnen konnte. Weitere Filme, in denen Tracy in den späten 1940er Jahren mitwirkte, waren die Komödie Ehekrieg (der bis dahin erfolgreichste Film mit dem Gespann Tracy/Hepburn), George Cukors Kriminalfilm Edward, mein Sohn und Richard Thorpes Kriegsfilm Malaya (alle drei 1949). Whitey wird von seinem Bruder, dem Gangster Joe Marsh, gezwungen, in die Jungenstadt zu gehen. Das Ausscheiden aus diesem Filmprojekt bedeutete für Tracy gleichzeitig seine Trennung von MGM, die Tracys Vertrag kündigten. Zudem war er in der Lage, mit verblüffender Schnelligkeit und Sicherheit Texte auswendig zu lernen. Der Film fesselt durch lebendige Darstellung, erfrischenden Humor und seine vorbildhafte demokratische Gesinnung.“, Die Drehbuchautoren Griffin und Schary erhielten für ihr Drehbuch 1939 einen Oscar. Der Film kam am 11. Obwohl das Stück künstlerisch unbedeutend und die Rolle, die Tracy darin spielte, klein war, markierte dieses Engagement einen Wendepunkt in seiner Karriere. Zur Vorbereitung einer Filmrolle lernte Tracy stets gründlich seinen Text, trieb aber kaum „Realstudien“ oder plante Gesten, Handbewegungen und ähnliches im Voraus.